Kälteanlagenbau

Unsere Kernkompetenz

Vanilleeis aus der Gefriertruhe, ein kühles Glas Bier, frische Luft aus der Klimaanlage? Ohne Kältetechnik sind diese Vorzüge undenkbar. Lebensmittel würden verderben, die Arzneimittelherstellung wäre unmöglich, und in Serverräumen würde ohne Kühlung der Raumtemperatur nichts mehr laufen. Wir als Kälteanlagenbauer sorgen für zuverlässige Kälte und das richtige Klima. Wir betreuen zuverlässig die Gastronomie und Landwirtschaft, Labore und Lebensmittelproduktion. Für jeden Wirkungsbereich, fertigen wir entsprechend konstruierte Kälteanlagen, die eine qualitätserhaltende Lagerung, mit geringstem Energieverbrauch ermöglicht.

Klimatechnik

Wohlbefinden macht erfolgreich

Innere und äußere Lasten sorgen gerade zur heutigen Zeit zu extremen Temperaturen am Arbeitsplatz und dadurch für unmögliche Arbeitsbedingungen. Mit einer komfortablen Klimaanlage kann man schnell Abhilfe schaffen. Neben Büro-, Wohn und Verkaufsräumen sind aber auch Produktionsstätten empfindlicher Produkte oder Labore auf eine spezielle Klimatisierung angewiesen. Ob Klima-Splitanlage, Reinraum- oder Komfortklimaanlage, abgestimmt auf Ihren individuellen Bedarf erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Raumlufttechnik

Genügend Sauerstoff und wohlige Temperaturen

Viele Mitarbeiter und Kunden in einem Raum? Da wird die Luft schnell dünn. Erst ein „sauberes“ Raumklima, genügend Sauerstoff und eine wohlige Temperatur schaffen vorbildliche Arbeitsbedingungen. Raumlufttechnische Anlagen sind Anlagen, die den Zustand der Raumluft hinsichtlich Lufttemperatur, Luftfeuchte und Luftqualität beeinflussen. Diese Anlagen sorgen sowohl für den Luftaustausch als auch für die thermische Luftbehandlung in Räumen und Gebäuden. RLT Anlagen werden individuell dem jeweiligen Gebäude und dem jeweiligen Nutzen angepasst.

» Weiterlesen

 

Im Mai 2009 wurde die überarbeitete DIN 1946-6 (Lüftung von Wohnungen) veröffentlicht. Ab jetzt muss für jeden Neubau und bei umfangreichen Sanierungen ein genormtes Lüftungskonzept erstellt werden.

Moderne, energieeffiziente Gebäude werden möglichst luftdicht ausgeführt. Um einen ausreichenden Luftaustausch in diesen Gebäuden sicher zu stellen, liefert die überarbeitete DIN 1946-6 jetzt passende Werkzeuge zur Planung und zum Nachweis geeigneter Lüftungskonzepte.

Diese Vorgaben sind für alle am Bau Beteiligten verbindlich und betreffen:

  • Neubauten von Wohngebäuden
  • Sanierungen von Ein- und Mehrfamilienhäusern, bei denen mehr als 1/3 der vorhandenen Fenster ausgetauscht werden bzw.
  • Einfamilienhäuser, bei denen mehr als 1/3 der Dachfläche abgedichtet werden.

Die Norm fordert den Nachweis für vier Lüftungsstufen, die bei unterschiedlichen Nutzungsbedingungen einen ausreichenden Luftwechsel sicher stellen. Die Stufen sind:

Lüftung zum Feuchteschutz

Grundlüftung zur Vermeidung von Feuchteschäden in Abhängigkeit vom Wärmeschutzniveau des Gebäudes bei teilweise reduzierten Feuchtelasten (z. B. zeitweilige Abwesenheit der Nutzer). Diese Stufe muss ständig und ohne Beteiligung der Nutzer sicher gestellt sein.

Reduzierte Lüftung

Zusätzlich notwendige Lüftung zur Gewährleistung des hygienischen Mindeststandards unter Berücksichtigung durchschnittlicher Schadstoffbelastungen bei zeitweiliger Abwesenheit der Nutzer. Diese Stufe muss weitestgehend nutzerunabhängig sicher gestellt sein.

Nennlüftung

Beschreibt die notwendige Lüftung zur Gewährleistung der hygienischen und gesundheitlichen Erfordernisse sowie des Bautenschutzes bei Normalnutzung der Wohnung. Der Nutzer kann hierzu teilweise mit aktiver Fensterlüftung herangezogen werden.

Intensivlüftung

Dient dem Abbau von Lastspitzen (z. B. durch Kochen, Waschen). Auch hier kann der Nutzer teilweise mit aktiver Fensterlüftung herangezogen werden.

Insbesondere bei der Lüftungsstufe 1 (Lüftung zum Feuchteschutz) muss der Planer lüftungstechnische Maßnahmen fordern, wenn die Luftzufuhr über Undichtigkeiten in der Gebäudehülle nicht ausreichen, um den Luftaustausch zum Feuchteschutz sicher zu stellen.

Bei erhöhten Anforderungen an die Energieeffizienz, den Schallschutz und die Raumluftqualität fordert die DIN immer den Einbau von Lüftungstechnik.

Für die Ausarbeitung, Planung und Umsetzung Ihres Bauvorhabens stehen Ihnen auch hier unsere geschulten Facharbeitern, Meistern und Ingenieure zur Verfügung.

» Einklappen

 

H+L Anlagenbau

 

Wir bieten Handwerks- und Ingenieursleistungen fachspezifisch für Ihre Bedürfnisse. Funktionalität, Langlebigkeit, kurze Lieferfristen. Wir erfüllen höchste Ansprüche, wenn es um die Qualität unserer herstellerübergreifenden Produkte und Dienstleistungen geht.

Von der Planung über die Fertigung bis zur Auslieferung. Mit unserer Arbeit sind wir nur dann zufrieden, wenn wir neben einem hochwertigen Ergebnis auch auf einen Workflow-Prozess zurück blicken können, bei dem unsere Kunden in jeder Phase eines Projekts optimal betreut wurden, schnell, kompetent und verbindlich. Mit unseren aktuell 17 technischen und 3 kaufmännischen Mitarbeitern stehen wir Ihnen 24 Stunden 7 Tage die Woche zur Verfügung.

Sie wünschen Beratung? Kontaktieren Sie uns!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Anlagenberater

Für weitere Informationen zu unseren Produkten und Leistungen kontaktieren Sie uns. Gerne laden wir Sie auch ein, unsere Ausstellung in unseren Geschäftsräumen zu besuchen.

Schreiben Sie uns eine Email, rufen Sie uns an oder senden uns Ihre Kontaktdaten – wir melden uns zurück. Vielen Dank!

Anschrift

H+L Anlagenbau GmbH
Benzstraße 3a
D 64807 Dieburg

Zentrale: +49 (0)6071 / 88 16 200
Fax: +49 (0)6071 / 88 16 214
Email: info@hl-anlagenbau.de

Handelsregisternummer: HRB 33833

Geschäftsführung

Hauke Löbig

Betriebsleitung

Dirk Müller